Phänomen Amok

Das Thema Amok hat in unserer Gesellschaft zunehmend an Präsenz gewonnen. Konfrontiert mit diesem Thema, reagieren wir meistens mit Entsetzen und Überforderung. Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die im psychosozialen Bereich arbeiten und sich mit Opfern, aber auch Tätern bzw. möglichen Tätern konfrontiert sehen könnten.

Es wird sowohl die Definition als auch die Entwicklung eines Amoks analysiert und anhand praktischer Beispiele verständlich gemacht. Darüber hinaus werden typische Störungsbilder und Konfliktmuster der Täter vorgestellt, die zu einem Amok führen können. Anhand von Fallbeispielen wird über die Gefährlichkeit sowie Präventionsmöglichkeiten diskutiert.

Ziel

dieses Workshops ist es, ein gutes Basiswissen zum Thema Amok zu erhalten. Wann sind diesbezügliche Drohungen ernst zu nehmen und wie sollte damit umgegangen werden?

Zielgruppe:

Alle Pflegeberufe, die im psychosozialen Bereich arbeiten und mit Opfern, wie auch Tätern konfrontiert sein könnten.

DETAILPROGRAMM

Anmeldung & Information:

Akademie für Gesundheitsberufe,
Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband LV Stmk.
Göstinger Straße 24, 8020 Graz
Tel.: 0316/57 71 51, Fax-DW 4
E-Mail: office.stmk@oegkv.at

Kurs- nummer

St 18107

Kategorie

  • Steiermark

Datum

14.03.2018

Zeit

08:30–16:15

Ort

Akademie für Gesundheitsberufe
Göstinger Straße 24, 8020 Graz

Referentinnen

Mag. Anita Raiger MA

Forensische Psychologin, Klinische u. Gesundheitspsychologin

Dr. Eva Stix

Fachärztin für Psychiatrie u. Psychotherapie

ÖGKV Mitglieder

€ 185,00

Nicht Mitglieder

€ 205,00

Veranstalter

ÖGKV Landesverband Steiermark

Akademie für Gesundheitsberufe
Göstinger Straße 24
8020 Graz
Tel.: 0316/577151 Fax-DW 4

Freie Plätze

Anmeldefrist abgelaufen

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht