Umgang mit Sexualstraftätern

Der Umgang mit Menschen, die in ihrem Leben eine Sexualstraftat begangen haben, birgt viele Unsicherheiten. In betreuten Wohneinrichtungen oder Pflegeheimen werden Patienten, die nach einem derartigen Delikt bedingt aus dem Maßnahmenvollzug entlassen werden sollen, teilweise prinzipiell abgelehnt, teilweise mit Bedenken übernommen. Wie kann man Sexualstraftäter verstehen und einschätzen? 

In diesem Workshop stellen wir ein Konzept zur Erfassung dieses vielschichtigen Phänomens vor. Wir diskutieren Diagnose, psychosexuelle Entwicklungsstörungen, den Zusammenhang mit anderen psychiatrischen Auffälligkeiten, Gefährlichkeitsprognose und Therapieansätze.

Ziel dieses Workshops ist es, auf der Basis eines fundierten Hintergrundwissens mehr Sicherheit im Umgang mit diesen Klienten zu erwerben und ein individuelles Fallkonzept erarbeiten zu können.

Zielgruppe:

Alle Pflegepersonen und Interessierte

DETAILPROGRAMM

Anmeldung & Information:

Akademie für Gesundheitsberufe
Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband LV Stmk.
Göstinger Straße 24, 8020 Graz
Tel.: 0316/57 71 51, Fax-DW 4
E-Mail: office.stmk@oegkv.at

Kurs- nummer

St 18201

Kategorie

  • Steiermark

Datum

19.09.2018

Zeit

08:30–16:15 Uhr

Ort

Akademie für Gesundheitsberufe
Göstinger Straße 24, 8020 Graz

Referentinnen

Mag. Anita Raiger MA

Forensische Psychologin, Klinische u. Gesundheitspsychologin

Dr. Eva Stix

Fachärztin für Psychiatrie u. Psychotherapie

ÖGKV Mitglieder

€ 185,00

Nicht Mitglieder

€ 205,00

Veranstalter

ÖGKV Landesverband Steiermark

Akademie für Gesundheitsberufe
Göstinger Straße 24
8020 Graz
Tel.: 0316/577151 Fax-DW 4

Freie Plätze

ja

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht