Universitätslehrgänge, Weiterbildungen und Sonderausbildungen: Universitätslehrgang Demenz - Pflege

Versorgung älterer Menschen mit Fokus neurokognitiver Störungen

ZIELGRUPPE [ VORAUSSETZUNGEN ] 
Personen mit einem Diplom für Gesundheits- und Krankenpflege und 2-jähriger Berufserfahrung. Personen, die eine abgeschlossene Berufs¬ausbildung im medizinischen, pädagogischen, psychologischen, medizinisch-technischen, sozialen Bereich, und eine mindestens 2-jährige Berufspraxis vorweisen.

ZIELSETZUNG 
Der Universitätslehrgang soll den Studierenden ein vertieftes, auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhendes Basiswissen über die wichtigsten Themen und Aspekte bei der Pflege beziehungsweise Versorgung älterer Menschen mit Fokus neurokognitiver Störungen und die Umsetzung neuer Erkenntnisse in die Praxis vermitteln.

GESETZLICHE GRUNDLAGE
Die Ausbildung erfolgt gemäß der Gesundheits- und Krankenpflege-Weiterbildungsverordnung (GuK-WV, BGBI.II Nr.453/2006 i.d.g.F.) und § 56 des Universitätsgesetzes (UG,BGBI.INr.120/2002 i.d.g.F.).

ZEITPLAN
Der Universitätslehrgang dauert zwei Semester und umfasst 30 ECTS Punkte (European Credit Transfer and Accumulation System ist das Europäische System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen im Europäischen Hochschulraum. Es sorgt für Transparenz und Vergleichbarkeit von erbrachten Studienleistungen). Die 265 Unterrichtseinheiten (UE) gliedern sich in 225 UE Theorie und 40 Stunden Praktikum.

ABSCHLUSS 
Der Universitätslehrgang gilt als erfolgreich absolviert, wenn alle Prüfungen, Praktika, und die Abschlussarbeit positiv bewertet sind. Der Universitätslehrgang findet in Kooperation mit der Medizinischen Universität Graz statt. Teilnahmegebühren, Angaben zu den Universitätsabgaben und ÖH-Beitrag auf Anfrage und unter www.medunigraz.at/demenzpflege

LEHRINHALTE: 

WISSENSCHAFTLICHE BASISKOMPETENZEN 53 Std./8 ECTS 
Medizinische Grundlagen
Grundlagen der Wissenschaft und Forschung
Evidence Based Nursing Analyse und
Interpretation von Forschungsergebnissen

STRATEGIEN BEI NEUROKOGNITIVEN STÖRUNGEN 79 Std./6 ECTS
Personenzentriertes Betreuungskonzept
Strategien bei BPSD (Behavioural and Psychological Symptoms of Dementia 

RESILIENZ UND RESSOURCENFÖRDERUNG 69 Std./6 ECTS 
Interventionen zur Resilienz- und Ressourcenförderung
Versorgungssettings und Versorgungsstrategien
Familienorientierte Versorgung

RECHTLICHE UND ETHISCHE RAHMENBEDINGUNGEN 64 Std./3 ECTS 
Relevante Rechtsgrundlagen
Ethische Aspekte im Umgang mit Menschen mit neurokognitiven Störungen 

ABSCHLUSSARBEIT 4 Std.
Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit mit Präsentation unter Einhaltung der allgemeinen Regeln für die Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit. 

HOSPITATION 40 Std./3 ECTS
Einblicke und Vernetzung von Theorie und Praxis im eigenen Arbeitsumfeld.

Teilnahmegebühr:

€ 3.721 inkl. Unterlagen, € 200 Universitätsabgaben pro Semester, € 20,20 ÖH-Beitrag pro Semester (Preisangaben Stand 2019)

TERMINE (PDF)
ANMELDEFORMULAR (PDF).

 

 

 

Kurs­nummer

St 21179

Kategorie

  • Steiermark

Datum

11.10.2021–05.07.2022

Zeit

wird noch bekannt gegeben

Ort

Akademie für Gesundheitsberufe
Göstinger Straße 24, 8020 Graz

Sprache

Deutsch

ÖGKV Mitglieder

noch nicht bekannt

Veranstalter

ÖGKV Landesverband Steiermark

Akademie für Gesundheitsberufe
Göstinger Straße 24
8020 Graz
Tel.: 0316/577151 Fax-DW 4

Anmeldung

Für diese Veranstaltung erfolgt die Anmeldung nicht über den ÖGKV-Förderverein (ÖGKV-FV).


Zur Übersicht