Weiterbildung Akutgeriatrie und Remobilisation

AUSBILDUNGSZIEL

Geriatrische Patientinnen und Patienten benötigen eine auf ihre komplexe Situation abgestimmte Behandlung und Betreuung. Dies beschränkt sich nicht nur auf Diagnose und Therapie eines singulären Leidens. Hier müssen im Besonderen die medizinischen, funktionellen, psychischen und sozialen Aspekte einer (hoch-) betagten Person beachtet werden. Das pädagogisch ganzheitlich abgestimmte Weiterbildungskonzept fördert die Sozial- und Sachkompetenz der Pflegenden im Umgang mit geriatrischen und gerontopsychiatrischen Menschen.

GESETZLICHE GRUNDLAGE

Die berufsbegleitende Weiterbildung erfolgt gemäß der Gesundheits- und Krankenpflege-Weiterbildungsverordnung. (GuK-WV, BGBL.II Nr.453/2006 i.d.g.F.).

ZEITPLAN

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 240 Stunden und wird berufsbegleitend durchgeführt. Sie gliedert sich in 200 Stunden Theorie und 40 Stunden Praktikum.

LEHRINHALTE: 26 Std. GERIATRIE, GERONTOLOGIE UND GERONTOPSYCHIATRIE

Epidemiologie, gesundheitspolitische und ökonomische Aspekte, Geriatrische Krankheitsbilder, Gerontopsychiatrie

70 Std. THERAPEUTISCHE KONZEPTE IN DER GERIATRISCHEN PFLEGE

Biographiearbeit, orientierungsgebende Prophylaxen und Umgang mit desorientierten Menschen Reaktivierende Pflege sowie rehabilitative, aktivierende und therapeutische Bewegungskonzepte

48 Std. PSYCHOLOGIE, KOMMUNIKATION UND KOOPERATION

Psychohygiene, interdisziplinäre Zusammenarbeit, Kooperation und Angehörigenarbeit, Personenzentrierte Gesprächsführung, Unterstützung, Beratung und Konfliktmanagement

40 Std. PFLEGE IN DER GERIATRIE

Dimensionen des geriatrischen Assessments, Case Management sowie komplementäre Pflegemethoden Spezielle geriatrische Pflegephänomene (Ernährungsstörungen, Inkontinenz, Mobilität, Sturz)

16 Std. ORGANISATION UND RECHT

Struktur und Organisation geriatrischer Versorgungssysteme , ethische Aspekte und berufsrelevante Rechtsfragen

VERFASSEN EINER ABSCHLUSSARBEIT

Literaturbearbeitung eines fachspezifischen Themas unter Einhaltung der allgemeinen Regeln für die Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit

40 Std. HOSPITATION

Einblicke in eine Fachabteilung für Akutgeriatrie und Remobilisation oder einer Einrichtung, die der stationären Betreuung akutgeriatrischer Menschen dient.

ABSCHLUSS

Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Abschlusszeugnis. Sie sind berechtigt, nach § 64 GuKG die Zusatzbezeichnung "Pflege in der Akutgeriatrie und Remobilisation" anzuführen

GEBÜHR  2.485 Euro (mehrwertsteuerfrei) inkl. Unterlagen

DIE TERMINE (PDF)

ANMELDEFORMULAR (PDF)

 

 

 

 

 

 

 

Kategorie

  • Steiermark

Datum

04.10.2021–20.05.2022

Zeit

08:00–16:15 Uhr

Ort

Akademie für Gesundheitsberufe
Göstinger Straße 24, 8020 Graz

ÖGKV Mitglieder

noch nicht bekannt

Veranstalter

ÖGKV Landesverband Steiermark

Akademie für Gesundheitsberufe
Göstinger Straße 24
8020 Graz
Tel.: 0316/577151 Fax-DW 4

Anmeldung

Für diese Veranstaltung erfolgt die Anmeldung nicht über den ÖGKV-Förderverein (ÖGKV-FV).


Zur Übersicht