ÖGKV BAG PflegepädagogInnen

Durch das neue Gesetz werden viele von LehrerInnen zu LektorInnen - deshalb die neue Bezeichnung der PflegepädagogInnen. Die Idee dazu entstand einerseits durch den regen Informationsaustausch zu methodisch-didaktischen und berufspolitischen Themen während der Ausbildung und andererseits durch die Tatsache, dass es bisher keine österreichweite Arbeitsgemeinschaft gab. Gerade in Zeiten von Veränderungen durch das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz, ist es unumgänglich, die vorhandenen Ressourcen der Pädagoginnen und Pädagogen in der Gesundheits- und Krankenpflege zu nützen.

Im Rahmen des Universitätslehrganges für Lehrende in Gesundheits- und Pflegeberufen (1999 - 2001) an der Universität Salzburg wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, um ein Forum für einen regelmäßigen Austausch zwischen Lehrerinnen und Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege zu schaffen. Die Gründungssitzung der Arbeitsgemeinschaft fand am 23.1.2001 statt. Nachdem in den letzten Jahren die Aktivitäten weniger wurden entschlossen wir uns 2015 zu einer Reaktivierung der Bundesarbeitsgemeinschaft, welche nach einer kurzen Anlaufphase seit September 2016 wieder aktiv ist.

 

Ziele der ÖGKV Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) PflegepädagogInnen

Die ÖGKV BAG der Pflegepädagoginnen und Pflegepädagogen hat das Ziel unter Beachtung der umfassenden Zielsetzung des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes:

  • Weiterentwicklung der beruflichen Bildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, um ein hohes Bildungsniveau aller Angehörigen der Pflegeberufe zu sichern. Unterstützung und Stärkung der berufspolitischen Arbeit des ÖGKV durch fachliche Beiträge, insbesondere aus der spezifischen pflegepädagogischen Sicht.
  • Förderung und Unterstützung von Forschungsprojekten im Zusammenhang mit beruflicher (Aus-) Bildung. Fachlicher Austausch und Vernetzung aller Akteure in der beruflichen Bildung der Gesundheits- und Krankenpflege.
  • Zusammenarbeit mit anderen Bundesarbeitsgemeinschaften, die mit Bildungsfragen befasst sind. Formulierung und Vertretung von gemeinsamen Anliegen und Interessen von Pflegepädagoginnen und Pflegepädagogen.