Rückblick | Lange Nacht der Pflege Wien 2019

Zum heurigen „Internationalen Tag der Pflege“ lud der Landesverband Wien am Donnerstag, den 09.05.2019 in den Ankersaal im 10. Wiener Gemeindebezirk zur „Langen Nacht der Pflege“. In diesem Jahr stand der Abend unter dem politisch motivierten Leitmotto „Pflegereform – Wien – und ich mittendrin“.

Nach der Begrüßung durch den Landesvorsitzenden, Claudiu Suditu, folgte eine Reihe an Statements der Wiener Landespolitik und der medizinischen Berufsverbände, die seitens des Landesverbandes eingeholt wurden, um einen regen Austausch unter den Anwesenden in Form eines Barcamps einzuleiten. Ein intensiver Diskurs wurde zu folgenden pflegerelevanten Themen geführt:

- Was erwarte ich mir von der Pflegereform? 
- Bedarfsorientierte Versorgungssysteme 
- Meine persönliche Pflegereform

Die Kolleginnen und Kollegen konnten aktiv zwischen diesen Themenbereichen wechseln um ihre ganz persönlichen Inputs, neue zukunftsweisende Ideen oder Verbesserungsvorschläge einzubringen. Unterschiedliche Perspektiven seitens verschiedener anwesender Berufsgruppen konnten hierbei von den Moderatoren gesammelt und zu einem richtungsweisenden Ganzen gebündelt werden. Die Ergebnisse dieses Abends werden seitens des Landesverbandes Wien genutzt um spezifische Arbeitsgruppen ins Leben zu rufen, an denen sich Mitglieder aktiv beteiligen und so ihre Stimme berufspolitisch hörbar machen können.

Seminar "Selbstständigkeit in der Gesundheits- und Krankenpflege

Das Seminar "Selbstständigkeit in der Gesundheits- und Krankenpflege - Vielfalt des Berufes leben" findet zweimal jährlich statt und wird von Gabriele Wiederkehr, Vorsitzende der ÖGKV Bundesarbeitsgemeinschaft Freiberufliche Pflege gehalten.

Der zweite Termin 2018 wird noch bekanntgegeben.

Inhalt

 

 

• Persönliche Eignung als UnternehmerIn
• Hält die Idee/Vision der Realität stand?
• Entwicklungen am Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert
• Die ersten administrativen Schritte
• Finanzielle Aspekte
• Herausforderungen/Ressourcen/Meilensteine

 

Ziel

 

 

Die TeilnehmerInnen sollen sich über Ihre Eignung und Beweggründe klarer werden, sich mit KollegInnen austauschen. Professionelle Beantwortung offener Fragen. Risikoabwägung im Vorfeld. Marktlage diskutieren. Freiberufliche Pflege weiter entwickeln.

Anmeldung unter LINK.

Rückblick - Lange Nacht der Pflege 2016 | Wien

In Kooperation des ÖGKV-Landesverbandes Wien mit dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV), fand am 9.5.2016 die Lange Nacht der Pflege unter dem Motto des Internationalen Tages der Pflegenden „Professionelle Pflege macht das Gesundheitssystem belastbar(er)“ im Amtsgebäude des dritten Wiener Gemeindebezirks, unter dem Ehrenschutz von Gesundheitsstadträtin Mag. Sonja Wehsely statt.

Den Auftakt zur diesjährigen Veranstaltung machten zwei interessante Vorträge: Eine Arbeitsplatzstudie aus dem Bereich der Langzeitpflege mit dem Titel:
"Gute Pflege aus Sicht der Beschäftigten" von Dr. Kai Leichsenring (PDF).

Im Anschluss sprach Wolfgang Egger, MBA zum Thema: 
"Gewalt, die Pflegepersonen erleben und Präventionsansätze" (PDF).


Die nachfolgende Podiumsdiskussion zum Thema  „Professionelle Pflege macht das Gesundheitssystem belastbar(er)“ moderierte Claudiu Suditu, BSc.

Die DiskutantInnen

  • Ursula Frohner | Präsidentin des ÖGKV 
  • Dr. Hermann Leitner | Vizepräsident der Wiener Ärztekammer  
  • Dr. Günter Dorfmeister, MAS | Pflegedirektor im WSP Wien   
  • Andrea Kapounek | Pflegedirektorin im KH GH Wien  
  • Mag. Manuela Blum | Projektleiterin in der AK Wien  

gingen unter Einbeziehung der BesucherInnen auf die Themen Skill & Grad Mix, die Rolle der Pflege in der Primärversorgung, die ausstehende GuKG Novelle, die Registrierung der Pflegeberufe, die Ausbildung und die angedachte Aufgabensteuerung der drei Pflegeberufe (Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz und Gehobener Dienst für Gesundheits – und Krankenpflege) ein und zeigten sehr gut auf, wie wichtig der interprofessionelle Diskurs für die der Pflege anvertrauten Menschen ist.

Zusammengefasst kann man davon ausgehen, dass die Profession der Pflege das Gesundheitssystem wesentlich unterstützt, dass gute Ausbildung eine Grundvoraussetzung ist, um professionelle Pflege beim Patienten zu erbringen.

Die Pflege kann sehr stolz auf ihre Fachkompetenz sein und muss sich, wie alle Professionen, ständig weiterentwickeln.

Für den ÖGKV Landesverband Wien

Brigitte Lagler, MSc
Landesvorsitzende des ÖGKV-LV Wien
ÖGKV Präsidiumsmitglied

Impressionen zur Langen Nacht der Pflege | 09.05.2016, Wien 


Video-Rückblick zur Langen Nacht der Pflege | vielgesundheit.at